KLARsehen

KLAR!? – Diese Seite verspricht ausgesprochene Meinungsfreiheit
für unsere Region und alle interessierten Mitmenschen.

Young and Old for Future
Zum 75. Jahrestag der Verabschiedung des deutschen Grundgesetzes richten wir für unsere Region – gerne auch darüber hinaus wirkend – diese Meinungs-Plattform ein.
Viele, wenn nicht gar zu viele Fragen, Probleme und Konflikte beschäftigen uns Mitbürger. Die gelobte Meinungsvielfalt fordert zunehmend Widerspruch und auch Unmut heraus. Wenig klärender Austausch findet statt, wenig Wahrhaftigkeit ist spürbar. Wichtige Informationen bleiben verborgen oder werden zu Vernebelungszwecken missbraucht.
Die folgenden Texte sind uns mit Aliasnamen zugesandt worden.


Im Ausland spricht man gerne über die “Deutsche Angst”. Damit ist nicht die Existenz im philosophischen Sinne gemeint, sondern der Wunsch nach Sicherheit, Angstvermeidung und Risikoabwehr, also ein zögerliches, ängstliches Handeln. Sie wird auch als „historisches Konstrukt“ und „Mittel der Kritik an der westdeutschen Friedens- und Umweltbewegung“ gedeutet. Wie auch immer, sie hilft nicht raus aus “selbst verschuldeter Unmündigkeit”. Dazu braucht es heute Mut. Wer hat ihn? Zu wenige zur Zeit. Deshalb wachsen Gefahren, kleine und große, bis hin zu einem möglichen Welt- und Atomkrieg.
Bruno

Erinnern wir uns an die Jahre zwischen 2015 und 2018. Deutschland war bereit, im Krieg in Syrien mitzumischen. Es gab eine große Antikriegsstimmung in Deutschland, die in Bruck zu einer Bündniskundgebung führte unter dem Motto “Frieden schaffen ohne Waffen”. Die damaligen Bündnispartner schweigen heute, weil unter ihren Mitgliedern mehrheitlich keine Antikriegsstimmung herrscht. Steht man demnach heute zu “Frieden schaffen mit Waffen”? Wer es tut, muss die Verantwortung dafür übernehmen, wenn Krieg auch wieder Deutschland heimsucht. Wer wird in einem solchen Fall als “fünfte Kolonne der Feinde” benannt werden? An der Neuauflage einer Dolchstoßlegende wird heute schon gearbeitet. Das dafür wirkungsmächtige Propagandaargument heißt: “Das ist Antisemitismus!” Weil man sich selbst so titulierende Faschisten nicht Faschisten nennen und bekämpfen darf, wenn sie ihre Identität jüdisch definieren? Geschichtsvergessenheit und Uminterpretation historischer Lehren, Schweigen und Wegschauen: Dürfen wir das zulassen?
Elke

Zur Erinnerung: In der Präambel des Grundgesetzes steht ziemlich unbeachtet ein Friedensgebot – die Verpflichtung nämlich, „dem Frieden der Welt zu dienen“.
Mike


Ein paar “klassische” Zitate:

„Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.“ – Karl Valentin
„Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.“ – Albert Einstein

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland – Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

„Das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung ist als unmittelbarster Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt. Für eine freiheitlich-demokratische Staatsordnung ist es schlechthin konstituierend, denn es ermöglicht erst die ständige geistige Auseinandersetzung, den Kampf der Meinungen, der ihr Lebenselement ist. Es ist in gewissem Sinn die Grundlage jeder Freiheit überhaupt.“ – Bundesverfassungsgericht, 7, 198 [208] vom 15-Jan-1958