Der VERANSTALTUNGSKALENDER befindet sich unterhalb der Videoankündigungen.

STUDIO RESONANZ ist unser neues Zweitstudio neben dem LIFEstudioFFB. In den kommenden Beiträgen geht es übers Lokale und Regionale hinaus. Unter anderem geht es um aktuelle Fragen, diskussionswürdige Themen und Lösungsansätze, um unsere Zukunft aktiv zu gestalten und existierende Defizite in Wirtschaft, Gesellschaft und Demokratie zu überwinden. Es geht um Demokratisierung, Klimawandel, Wohn- und Mietpolitik, Geld in Theorie und Praxis, Buen Vivir – Gutes Leben, gute Arbeit, Entmonetarisierung und Gemeingüter/Open-Source und vieles mehr.
Es erwarten Sie und Euch in Zukunft spannende Beiträge.
Unsere STUDIO RESONANZ-Mediathek: https://lmy.de
Unsere LIFEstudioFFB-Mediathek: https://www.youtube.com/ffbaktivstudio


Freitag, 12.8., ab 18.30 Uhrt in diesem Theater

„Volkes Stimmbruch · Die SlapTalkShow aus dem Amt für Resonanzwesen“
Folge 1

Die erste Folge der komödiantischen Reihe bietet drei Episoden: in „Neue Kleider, alte Schneider“ geht es um den Zeitenbruch gegen das Böse und für die Guten. In „Schlucken und schicken“ darum, wie man seine Solidarität mit den ungezählten Todesopfern zeigt und in „Inflatio“ wird das böse Treiben der Wertevernichter durchkreuzt.
Slaptalk ist eine moderne Variante des altbekannten Slapsticks. In der Amtsstube unserer Reihe komödiantischer Episoden agieren die Figuren Einer und Keiner. Während Einer eher lustlos die Amtsgeschäfte führt, nörgelt sein Bürogehilfe gerne. Die Stimme, die von oben auf sie herab tönt, ist die ihrer Auftrags- und Meinungsgeber. Verwirrende Sachverhalte im Büroalltag führen zu Verständnisproblemen und zu sprachlichen Irritationen, die diskrepante Einblicke in die neuerdings vielbeschworene Zeitenwende geben. Die Slapshow umkreist die Frage, weshalb wir bereitwillig glauben und akzeptieren, was uns die Stimmen der Obrigkeit einflüstern und selten hinterfragen, ob sich die weltlichen Dinge anders erklären als sie zu sein scheinen. Die richtige Antwort versprechen bunte Pillen in Form kleiner Ostereier, deren unterschiedliche Wirkung der Amtsleiter aus einem berühmten Filmepos her kennt. Aufkeimende Zweifel befähigen ihn selten, sich dem Zwang zum Konsum der blauen Eier zu entziehen und zu den roten zu greifen. Für die konfusen Abläufe im Amt hat sein Gehilfe nur Spott übrig. Die Situationskomik hält uns Betrachtern den Spiegel vor, in dem wir selten eine „Bella Figura“ machen.
Hier ist der lustige 3-minütige Ankündigungs-Trailer zur Reihe zu sehen: https://youtu.be/qeu9U-VklxU.


Wohnkonzerne steigern Mieten und Gewinne – Alternativlos?

STUDIO RESONANZ: Das fragt und beantwortet Prof. Christian Kreiß im Gespräch mit Renate Börger, Rundfunkjournalistin und aktiv beim globalisierungskritischen Netzwerk Attac und für Radio Lora. Kreiß sagt: Gewaltige Mieteinnahmen in Form von Dividenden ergießen sich über die Anteilseigner großer Wohnkonzerne. Diese Einkünfte sind im Gegensatz zu denen der meisten Mieter leistungslos. Die Gewinner in diesem System erhalten horrende Beträge schlicht dafür, dass sie im Grundbuch eingetragen sind. Dieser ungerechte Zustand ist jedoch nicht in Stein gemeißelt. Auswege und Alternativen gibt es viele: Enteignung von Großeigentümern; ein neues kommunales Erbbaurecht; Wohnungsgemeinnützigkeit oder Gemeinwohlwohnungen ausbauen; Vorkaufsrecht für Kommunen auf Erbpachtbasis; Förderung von Genossenschaften u. a. Christian Kreiß unterrichtet als Professor an der Hochschule Aalen Volkswirtschaft und Finanzwissenschaft. Als Publizist veröffentlicht er für Laien verständliche Bücher. Als letztes die Neuauflage des Titels: „Gekaufte Wissenschaft – Wie uns manipulierte Hochschulforschung schadet und was wir dagegen tun können“ (als PDF-Datei kostenlos auf seiner Webseite: www.menschengerechtewirtschaft.de).


# Termine im Eine-Welt-Zentrum auf der Homepage des Vereins: www.einewelt-ffb.de
# Termine auf der Homepage der Agenda21 Landkreis: www.agenda21-ffb.de/veranstaltungen
# Schülerinnen und Schüler streiken für mehr Klimaschutz – Teil der weltweiten Bewegung „Fridays for Future“: http://fff-muc.de – For Future-Bündnis: www.for-future-buendnis.de
# Das Jahresprogramm des BUND NATURSCHUTZ – ORTSGRUPPE FÜRSTENFELDBRUCK + EMMERING:
https://fuerstenfeldbruck.bund-naturschutz.de/ortsgruppen/fuerstenfeldbruck und eingeblendet am unteren Ende dieser Seite.

VERANSTALTUNGSKALENDER

5.6. – 31.8. – bundesweit
„Parents For Future“ riefen zusammen mit weiteren Akteuren am Weltumwelttag zum „Summer of Solar Love“ auf. Zur Vernetzung: https://www.for-future-buendnis.de.

Ausstellung: Olympia 1972, Museum Fürstenfeldbruck, Kloster Fürstenfeld, bis 23. Oktober, Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 11 bis 17 Uhr.

Fr, ab 18.30 Uhr – STUDIO RESONANZ online
„Volkes Stimmbruch · Die SlapTalkShow aus dem Amt für Resonanzwesen“
Volkes Stimmbruch – Folge 1
Die erste Folge der komödiantischen Reihe bietet drei Episoden: in „Neue Kleider, alte Schneider“ geht es um den Zeitenbruch gegen das Böse und für die Guten. In „Schlucken und schicken“ darum, wie man seine Solidarität mit den ungezählten Todesopfern zeigt und in „Inflatio“ wird das böse Treiben der Wertevernichter durchkreuzt.
Slaptalk ist eine moderne Variante des altbekannten Slapsticks. In der Amtsstube unserer Reihe komödiantischer Episoden agieren die Figuren Einer und Keiner. Während Einer eher lustlos die Amtsgeschäfte führt, nörgelt sein Bürogehilfe gerne. Die Stimme, die von oben auf sie herab tönt, ist die ihrer Auftrags- und Meinungsgeber. Verwirrende Sachverhalte im Büroalltag führen zu Verständnisproblemen und zu sprachlichen Irritationen, die diskrepante Einblicke in die neuerdings vielbeschworene Zeitenwende geben. Die Slapshow umkreist die Frage, weshalb wir bereitwillig glauben und akzeptieren, was uns die Stimmen der Obrigkeit einflüstern und selten hinterfragen, ob sich die weltlichen Dinge anders erklären als sie zu sein scheinen. Die richtige Antwort versprechen bunte Pillen in Form kleiner Ostereier, deren unterschiedliche Wirkung der Amtsleiter aus einem berühmten Filmepos her kennt. Aufkeimende Zweifel befähigen ihn selten, sich dem Zwang zum Konsum der blauen Eier zu entziehen und zu den roten zu greifen. Für die konfusen Abläufe im Amt hat sein Gehilfe nur Spott übrig. Die Situationskomik hält uns Betrachtern den Spiegel vor, in dem wir selten eine „Bella Figura“ machen. – Hier ist der lustige 3-minütige Ankündigungs-Trailer zur Reihe zu sehen: https://youtu.be/qeu9U-VklxU.

Mi, 24.8., 20 Uhr, Gröbenlichtspiele, Puchheimer Straße, Gröbenzell
Film: „Der laute Frühling – Gemeinsam aus der Klimakrise“
Anschließend Filmgespräch mit der Regisseurin Johanna Schellhagen.
62 min Dokumentarfilm: Seit Beginn der UN-Klimakonferenzen 1992 sind die jährlichen CO2 Emissionen nicht gesunken, sondern um 60% gestiegen. Warum? Wie könnte eine Gesellschaft aussehen, die in der Lage wäre, den Klimawandel einzudämmen? In der Klimabewegung setzt sich zwar mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass Kapitalismus und Klimaschutz unvereinbar sind, es fehlt aber eine Vorstellung davon, wie wir einen Systemwandel herbeiführen können. Der laute Frühling skizziert, wie die tiefgreifende Veränderung, die wir brauchen, aussehen könnte. In einer Situation, in der das öffentliche Bewusstsein für die drastischen Konsequenzen des Klimawandels rapide wächst, lenkt der Film die Aufmerksamkeit auf den Elefanten im Raum: Woher kommt die politische Macht, die Dinge tatsächlich zu ändern?
Veranstalter: Bund Naturschutz Gröbenzell
Eintritt.

Vom 16. bis 22. 9. werden im Rahmen der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann. Anmeldungen unter: mobilitaet@fuerstenfeldbruck.de: Dr.-Ing. Montserrat Miramontes, Verkehrsplanung und Mobilitätsmanagement FFB.

Do, 22.9., abends im SWR-TV
„Nachtcafé“ zum Thema Armut
Moderator: Michael Steinbrecher.

Mi, 28.9., 20 Uhr, Gemeindehaus der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7, FFB
Zeitgespräch: Wie funktioniert der Biermarkt?
Veranstalter: Evang.-Luth. Pfarramt Erlöserkirche
Eintritt frei.

So, 2.10. – bundesweit
Tag der Regionen: Kurze Wege, große Wirkung.
Infos: www.regionalbewegung.de und www.tag-der-regionen.de

Sa, 15.10. – weltweit
Pressenza ruft zusammen mit zahlreichen Organisationen zu einem 24-stündigen weltweiten Marathon für Julian Assanges Freiheit auf. Bitte nimm an dem grandiosen Marathon teil, um Julians Fall in der ganzen Welt bekannter zu machen: ein 24-stündiges Non-Stop-Streaming-Event, bei dem Journalisten und Nachrichtensprecher sowie Prominente, Aktivisten, Menschen aus der Kunst und der Zivilgesellschaft auf der ganzen Welt abwechselnd ihre Stimme für die Freiheit von Julian Assange erheben werden. Wann: Am 15. Oktober, rund um die Uhr – WO: Planet Erde.
Website im Aufbau: http://www.24hassange.org

Mi, 23.11., 20 Uhr, Gemeindehaus der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7, FFB
Zeitgespräch: „Hohe Inflation und Niedrigzinsen – Herausforderungen für die europäische Geldpolitik“
Vortrag: Bereits seit Sommer des Jahres 2021 haben die Inflationsraten in Europa merklich angezogen. Durch den Krieg in der Ukraine wurde diese Dynamik sogar noch einmal befeuert. Der deutliche Preisanstieg, auch und gerade im Bereich der Nahrungsmittel, belastet nicht zuletzt Menschen mit mittleren und geringen Einkommen massiv. Gleichzeitig liegen die Zinsen, zum Leidwesen der Sparer, immer noch auf historisch niedrigem Niveau. Thomas Schneider von der Deutschen Bundesbank erklärt, wie es zu dieser Situation gekommen ist und wie die europäische Geldpolitik darauf reagiert.
Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Eintritt frei.


Veranstaltungen des BUND Naturschutz Ortsgruppe FFB+Emmering – abhängig von der Corona-Lage:

Programm-2022_BN-OG-FFBEmm-1