Veranstaltungskalender

# Termine im Eine-Welt-Zentrum auf der Homepage des Vereins: www.einewelt-ffb.de
# Termine auf der Homepage der Agenda21 Landkreis: www.agenda21-ffb.de/veranstaltungen
# Schülerinnen und Schüler streiken für mehr Klimaschutz – Teil der weltweiten Bewegung „Fridays for Future“: http://fff-muc.de – For Future-Bündnis: www.for-future-buendnis.de
# Livestream-Aktivitäten der Sozialinitiative „Brucker Brücke – das Wir stärken“
: www.lifestudio.ffbaktiv.de
# im monatlichen Donnerstags-Rythmus stattfindende Open Source- und Linux-Workshops:
Homepage.
# Das Jahresprogramm des BUND NATURSCHUTZ – ORTSGRUPPE FÜRSTENFELDBRUCK + EMMERING findet sich am unteren Ende dieser Seite

Veranstaltungen:

Bildungs-Livestreams von Fridays for Future
„Gemeinsam mit Expert*innen wollen wir Mythen der Energiewende aufklären, hinterfragen, wer eigentlich die Kohlebagger finanziert, lernen, wie man Klimawandelleugner*innen enttarnt, über Aktivismus und Journalismus in Krisenzeiten sprechen und vieles mehr. Die Webinare werden immer als Live-Stream auf unserem YouTube-Kanal live übertragen.“
Das #WirBildenZukunft-Programm: https://fridaysforfuture.de/wirbildenzukunft.
Alle Aufzeichnungen sind hier zu finden:
www.youtube.com/channel/UCZwF7J5rbyJXBZMJrE_8XCA.
Zusammenarbeit in der „for Future“-Bewegung vereinfachen: www.for-future-buendnis.de

BUND Naturschutz Ortsgruppe FFB+Emmering
Nach den aktuellen von der Bayr. Staatsregierung verkündeten Lockerungsmaßnahmen werden wir ab sofort wieder unser Umweltstammtische durchführen. Der nächste Termin findet statt am Mittwoch 24. Juni, um 19:30 Uhr im Restaurant Poseidon, Brunnenhof, FFB. Bei schönen Wetter können wir im Freien sitzen.
Die Kenzenhütten-Rundwanderung am So 28. Juni und auch den BN-Sommertreff im Biergarten am Sa 25. Juli sagen wir vorsichtshalber noch ab. Auch unsere geplante 50-Jahr-Feier der BN-Kreisgruppe Fürstenfeldbruck am Sa 04. Juli verschieben wir auf 2021.

Sa, 4.7., 19 Uhr, Livestream-Konzert
Un compás, que acompaña – Ein Rhythmus, der dich begleitet. Online-Konzert von Karla Lara (Gesang) und José Antonio Velásquez (Piano)
Die honduranische Musikerin und Aktivistin Karla Lara und ihr kongenialer Pianist José Antonio Velásquez (Piano) kreieren im Studio in Tegucigalpa einen Rhythmus, einen Takt und Kompass, der uns in Zeiten von COVID19 rund um die Welt begleitet: Erstklassiger, poetischer Trova-Sound – Karla Lara-typisch kombiniert mit einem hochpolitischen Diskurs, der klar sagt, was Sache ist, in Zeiten der neokolonialen Hyperausbeutung, von Rassismus und Patriarchat. Mit Beiträgen der autonomen feministischen Organisation CDM, von COPINH (Rat der zivilgesellschaftlichen und indigenen Organisationen von Honduras) und OFRANEH (Geschwisterliche Schwarze Organisation in Honduras). Honduras-Delegation und Ökubüro München unterstützen das Konzert und Karla Laras rebellischen Aufruf, Alternativen zum herrschenden System zu konstruieren.
Bericht: https://hinter-den-schlagzeilen.de/un-compas-que-acompana-das-livestreamkonzert-mit-karla-lara
Das Konzert auf youtube: https://www.youtube.com/channel/UCE5IaIYtXPHqdW0e5q5m9Dw?view_as=subscriber

Di, 7.7., 18-19 Uhr, vor der Freiwilligen Feuerwehr in Jesenwang, Am Keltenbogen 8
Infoveranstaltung „Bürger Windrad Jesenwang“
Um über das Bürger-Windrad als auch die Windenergie allgemein zu informieren, gibt es eine Infoveranstaltung vor der Freiwilligen Feuerwehr in Jesenwang.
Redner:
> Erwin Fraunhofer – Bürgermeister Jesenwang – Privilegierung der Windenergie und 10H
> Raimund Kamm – Landesvertretung Erneuerbare Energien LEE – Wir brauchen die Windenergie zur Energiewende
> Gottfried Obermair und Werner Zauser – Ziel 21 – Erfahrungen mit den Windrädern in Mammendorf und Energiewende im Landkreis Fürstenfeldbruck
> Andreas Henze – Vorstand BEG – Bürgerbeteiligung und Planungsstand zum Windrad Jesenwang
Anschließend besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit für Fragen zum Bürger-Windrad Jesenwang.
Veranstalter: Bürger Energie Genossenschaft
Eintritt: Frei – Anmeldung notwendig (Hygienekonzept). Teilnehmerzahl: 100 (maximal, mehr Teilnehmer können aus Hygienegründen nicht auf den Platz gelassen werden). – Anmeldung ist zwingend notwendig. Bei mehreren Teilnehmern bitte gesondert anmelden. – Webseite: http://beg-fs.de/burger-windrad-jesenwang/

Di, 7.7., 19 Uhr – Livestream auf https://youtu.be/GHcsziQm498
Reiner Wein Spezial | #GreenTalk Live: Der Klimawandel kennt keine Grenzen, deshalb gilt es, Lösungsansätze auf internationaler Ebene zu finden.
Reiner Wein, der politische Podcast aus #Wien, bringt mit #GreenTalk Live eine Sendung zum Thema „Lokal und regional: Wie die weltweite Pandemie unser Verhalten und Handeln verändern wird.“ #GreenTalk Live ist ein Kooperationsprojekt. Es wird realisiert von Reiner Wein (www.reiner-wein.org) und der Delegation der Regierung von #Katalonien für Mitteleuropa.
Gäste:
Franz Nahrada, Autor und Zukunftsforscher, ehemaliger Dozent an der Technischen Universität Wien (Bereich: Sozialkybernetik), Mitbegründer von „Labor GIVE – Forschungsgesellschaft für das Leben im Globalen Dorf“ und wissenschaftlicher Leiter von „Labor GIVE Forschungsgesellschaft“ (www.give.at).
Günter Grzega, Bank- und Verwaltungsbetriebswirt und Finanzmarkt-Experte, Vorsitzender des Nachhaltigkeitsbeirats der Sparda-Bank München eG, emeritierter Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG, ehemals Vorstandsvorsitzender des „Senatsinstituts für gemeinwohlorientierte Politik“ und heute Botschafter der Gemeinwohl-Ökonomie (www.ecogood.org).
Krystyna Schreiber, Journalistin, Korrespondentin und als Unternehmerin, seit 2019 Deligierte der Regierung von Katalonien für Mitteleuropa (Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn). Als Autorin veröffentlichte sie Bücher und Essays unter anderem über die politische Situation in Katalonien. Für das Buch „Die Übersetzung der Unabhängigkeit“ wurde sie vom Institut der Regionen Europas mit dem Journalistenpreis 2016 ausgezeichnet.

Mi, 8.7., europaweit
Flaggentag der „Mayors for Peace“. Auch das Brucker Rathaus wird die Fahne hissen.
Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden“: Oberbürgermeister Erich Raff hat vor dem Rathaus an der Hauptstraße die Flagge des weltweiten Bündnisses Mayors for Peace, bei dem die Stadt seit einigen Jahren Mitglied ist, hissen lassen. Sie symbolisiert den Einsatz des Netzwerkes für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Mit der Aktion setzen sich die Bürgermeister für den Frieden in diesem Jahr für die Verlängerung des New-Start-Vertrages ein. Das von den USA und Russland unterzeichnete Abkommen trat 2011 in Kraft. Es ist die letzte noch gültige Vereinbarung zur Begrenzung von Atomwaffen. Der Vertrag läuft im Februar 2021 aus. Neben der Forderung nach einer Verlängerung des New-Start-Vertrages appellieren die Mayors for Peace am Flaggentag an die Atommächte, den Atomwaffenverbotsvertrag von 2017 zu unterzeichnen. – Aus dem Text auf der Brucker Stadtseite zum 8.7.: https://www.fuerstenfeldbruck.de/ffb/web.nsf/id/li_flaggentag.html
Mehr Infos: https://www.friedenskooperative.de/themen/flaggentag-mayors-for-peace
500 „Bürgermeister/innen für den Frieden“ in Deutschland und 7.392 Bürgermeister/innen weltweit haben sich zusammengeschlossen, um sich für die Abschaffung der Atomwaffen einzusetzen. Infos: https://buechel-atombombenfrei.jimdofree.com/gruppen/b%C3%BCrgermeister-f%C3%BCr-den-frieden

Fr, 10.7., 18.30 Uhr, Livestream-Sendung im LIFEstudioFFB
Die jeweils aktuellen Sendungen sind zu sehen auf www.lifestudio.ffbaktiv.de. Die Aufzeichnungen finden sich im Videoarchiv auf www.youtube.com/ffbaktivstudio.
Fünfte Sendefolge in Zeiten der Coronakrise. Was erleben wir, was wünschen wir uns, was drängt uns zur Aktion und welche Alternativen gibt es?
Kinder, Eltern, LehrerInnen. Margot Simoneit und Julia Plaggemeier tauschen Erfahrungen über ihre Lehrtätigkeit in der Grund- und Mittelschule sowie im Gymnasium aus.
Wie erleben sie die schulischen Corona-Schutzmaßnahmen? Welche Reaktionen gibt es seitens der Kinder und Eltern? Wie funktioniert das Homeoffice-Lernen? Was halten sie von der Digitalisierung der Schulbildung? Gibt es bessere Wege schulischen Lehrens und Lernens? Was sagt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft dazu?
Margot Simoneit ist Grund- und Hauptschullehrerin, GEW-Kreisvorsitzende und Mitglied im Personalrat. Julia Plaggemeier ist Gymnasiallehrerin, ebenfalls engagiert in der GEW und Vorsitzende des örtlichen Personalrats am Gymnasium.

Sa, 1.8., weltweit
1914: Erster Weltkrieg: Das Deutsche Reich erklärt Russland den Krieg. Am selben Abend überschreitet Russland die ostpreußische Grenze. – 1944: Anne Frank macht den letzten Eintrag in ihr Tagebuch.

Mi, 5.8. und 6.8., 19 Uhr
Gedenktag für den Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki
Gedenkveranstaltung des Sozialforum Amper auf der Brucker Kneipp-Insel

Di, 1.9., weltweit
Weltfriedens- und Antikriegstag
Antikriegstag 2020 in München (geplant), Ort: Innenstadt München,
Veranstalter: Münchner Friedensbündnis und weitere Partner. Infos: muenchner-friedensbuendnis.de

Klimaherbst 2020. Welt wohin? – Reise in eine bessere Zukunft
Der Münchner Klimaherbst ist eine Veranstaltungsreihe, die über Klimaschutz, Klimawandel und Klimawandelfolgen zu einem jährlich wechselnden Themenschwerpunkt informiert. Die Veranstaltungen verbinden dabei Wissen und Vergnügen auf frische Art und zeigen Handlungsmöglichkeiten auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene auf. Corona-bedingt findet der Münchner Klimaherbst dieses Jahr von Mai 2020 bis März 2021 statt und fragt: Wie kann aus der Corona-Krise heraus ein Wandel hin zu einer sozial gerechteren und ökologisch nachhaltigeren Welt gelingen? Und wie könnte diese Welt aussehen? Verschiedenste Veranstaltungen und Formate laden zum Mitmachen, Mitdenken und Mitdiskutieren ein.
Webseite: https://klimaherbst.de/klimaherbst-2020, das Programm: https://klimaherbst.de, der Kalender: https://klimaherbst.de/kalender

Sa, 14.11., 11:00 – 20:30 Uhr, Historischer Rathaussaal. Landsberg am Lech
Ärztliche Verantwortung für eine Welt in Frieden. Kongress der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges/Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.
In Memoriam Karl Bonhoeffer, Horst Eberhard Richter, Hans Peter Dürr
Kongressbeitrag: 25,– Euro, Studierende beitragsfrei
Anmeldung bitte per Mail an Rolf_Bader@web.de
Veranstalter: IPPNW – Regionalgruppe Landsberg am Lech

Mi, 18.11., 19.30 Uhr, Stadtbibliothek in der Aumühle, Bullachstr.26, FFB
Wie oder warum wird ein Mensch Rassist?
Vortrag mit Prof. Dr. Klaus Weber. Weber ist Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München. Seine Schwerpunktthemen sind die Sozialpsychologie und das Ausleuchten der Entstehungsbedingungen des Faschismus. Er ist Autor zahlreicher Bücher. (Aktueller denn je: Klaus Weber, „Resonanzverhältnisse. Faschisierung Deutschlands – ein politisches Tagebuch“. Argument Verlag, 600 Seiten, 29.80€). – Veranstalter: Stadtbibliothek FFB und Sozialforum Amper. – Info: http://www.stadtbibliothek-fuerstenfeldbruck.de/ffb-stadtbibliothek/web.nsf/id/li_domoblzutk.html
Eintritt frei.


PROGRAMM-2020_BN-Ortsgruppe-FFBEmm_nur-OG